10.01.18 12:53

Grüne blicken auf 2017 zurück - und sind gespannt auf 2018


Von: Fraktion Bündnis90/Die Grünen

Pressemitteilung

Pünktlich zum Jahresende zieht die grüne Ratsfraktion eine Jahresbilanz.
Miriam Erbacher, Fraktionsvorsitzende der Bündnisgrünen: „Wir sind sehr optimistisch in das Jahr 2017 gestartet:

Zum ersten Mal hat der Rat einen Verkehrsentwicklungsplan beschlossen, bei dem nicht der Autoverkehr, sondern Maßnahmen für den Fuß- und Radverkehr im Vordergrund stehen.
Im Verlauf des Jahres wurden die Ansiedlung eines Car-Sharing-Unternehmens sowie E-Ladestationen für Fahrräder und PKWs umgesetzt, dazu etliche Baumpflanzungen und die sukzessive Umrüstung der Straßenbeleuchtung auf LED.

Wir mussten aber auch erkennen, dass die Personalkapazität der Verwaltung nicht ausreicht, das Gros der beschlossenen Maßnahmen vor allem für den uns wichtigen Radverkehr mittelfristig umzusetzen. Nun hoffen wir darauf, dass durch die beschlossene externe Beratung eine Beschleunigung der Planungs- und Baumaßnahmen erfolgt.“

Klimaschutz ist machbar

Wir Grüne sind überzeugt, dass die Vision einer klimafreundlichen Stadt Frechen umsetzbar und bezahlbar ist. Wir arbeiten an klimafreundlichen Mobilitätsangeboten.
Der Busbahnhof wird im kommenden Jahr barrierefrei umgebaut.
Das Fahrradfahren in Frechen soll angenehmer und sicherer werden.
Auch den Umstieg auf einen klimafreundlicheren Autoverkehr wollen wir unterstützen.
Technischer Fortschritt, z.B. in der Energiegewinnung und der Antriebstechnik schafft wichtige Voraussetzungen. Mit durchaus angenehmen Nebeneffekten: Mit der Elektromobilität wird es in unseren Städten leiser und die Luft besser. Man wird auch an stärker befahrenen Straßen angenehmer leben können.

Zur Erreichung der Klimaschutzziele konnten wir mit dem Beschluss zur Erarbeitung der Klimaschutzteilkonzepte „Verkehr“ und „energetische Quartiersentwicklung“ erste Schritte einleiten.
Zur Stärkung der Innenstadt setzen wir weiterhin auf eine aktive Bürgerbeteiligung im Rahmenplan Innenstadt.“
In der Begleitung dieser Prozesse sehen die Grünen ihren Schwerpunkt für das kommende Jahr.