23.06.17 17:32

Frechener Grüne begrüßen Parteitagsbeschlüsse, die für Frechen von besonderer Bedeutung sind


Von: Sabine Schorr, Ortsverbandsvorsitzende

Pressemitteilung

Zufrieden mit den jüngsten Parteitagsbeschlüssen zeigen sich die Frechener Bündnisgrünen, die, so die Ortsverbandsvorsitzende Sabine Schorr,  auch für Frechens Bürger relevant sind: „Da ist vor allem der Kohle-Beschluss zu nennen, die schmutzigsten Kohlekraftwerke sofort abzuschalten und die Verstromung von Kohle bis 2030 zu beenden. Die im Westen von Frechen gelegenen Braunkohlekraftwerke emittieren nämlich Schwefeldioxid, Stickoxide, Feinstaub und giftige Metalle, die unter anderem zu Atemwegserkrankungen, Lungenkrebs und Herzinfarkten führen können. Und in Frechen haben wir zumeist Westwind,d.h., wir liegen hier genau in der Einflugschneise.“Lebenserwartung um 9 Monate niedrigerDie Europäische Umweltagentur geht in einem Bericht von 2012 davon aus, dass EU-Bewohner durch Luftverschmutzung im Schnitt eine um neun Monate verkürzte Lebenserwartung haben – auch wenn der dafür verantwortliche Feinstaub selbstverständlich nicht nur aus Kohlekraftwerken stammt, sondern z.B auch aus dem Straßenverkehr.Geplante Messungen der Stickstoffdioxid-Belastung an Frechener Hotspots