30.03.16 12:49

Koalitionsfraktionen schlagen Standorte für Carsharing-Stationen in der Innenstadt vor


Von: Miriam Erbacher

Rathaustiefgarage an der Dr.-Tusch-Straße

Dr.-Tusch-Straße, kurz vor Einmündung in die Franzstraße

am Ende der Burgstraße bei der Haltestelle Rathaus der Linie 7

am Ende der Othmarstraße bei der Haltestelle Kirche der Linie 7


Neuer Verkehrsentwicklungsplan:

Bis zum 17. April liegt der Entwurf im Rathaus aus

Nach intensiver Bestandsanalyse und konzeptioneller Arbeit in den zuständigen Fachabteilungen und -gremien wurde nun der Entwurf des neuen Verkehrsentwicklungsplanes fertig gestellt. Dieser beinhaltet umfangreiche Maßnahmenvorschläge zum Rad-, Fuß-, PKW- und Busverkehr. Dabei soll auch die Nutzung von Carsharing, zu Deutsch „Autoteilen“, berücksichtigt werden.

Der Entwurf liegt bis einschließlich 17. April öffentlich im Rathaus aus, und es besteht für jedermann die Möglichkeit zum VEP-Entwurf schriftlich per Post oder per E-Mail Stellung zu nehmen.

 

Die Koalitionsfraktionen begrüßen, dass bei der geplanten Mobili-tätsstation Frechen-Rathaus ein Carsharing-Angebot mit aufgenommen wurde.

 

Dazu Miriam Erbacher, Fraktionsvorsitzende der Bündnisgrünen: „Nach unserer Einschätzung dürfte vor allem im Innenstadtbereich eine Nachfrage nach einem Carsharing-Angebot bestehen, zum Beispiel für den Transport von im Baumarkt erworbenen Produkten oder für den Besuch von Freunden in der Eifel.“

 

Erbacher weiter: „Unserer Meinung sind folgende Standorte potentiell als Stellplätze für ein Carsharing-Angebot in der Innenstadt geeignet und sollten in die weiteren Überlegungen mit einbezogen werden:

  • Rathaustiefgarage an der Dr.-Tusch-Straße

  • Dr.-Tusch-Straße, kurz vor Einmündung in die Franzstraße

  • am Ende der Burgstraße bei der Haltestelle Rathaus der Linie 7

  • am Ende der Othmarstraße bei der Haltestelle Kirche der Linie 7“